Was ist Video-Feedback und wie funktioniert das?

Für meine Mitglieder habe ich etwas ganz Besonderes entwickelt, damit diese, auf dem Erfolgsweg, so richtig gut vorwärts kommen. Und zwar das „Video-Feedback“. Nur, was ist das Video-Feedback und wie funktioniert das? Das werde ich dir in diesem Beitrag erklären.

 

Warum ich das Video-Feedback entwickelt habe:

Wenn du mich schon etwas kennst, dann weißt du, dass es mir ein sehr persönliches Anliegen ist, dass alle meine Schüler erfolgreich werden, wenn Sie es denn wirklich wollen.
Nur gab es ein kleines Problem. Und zwar: Als ich das Lernkonzept für diese Seite entwickelt habe, hab ich mir Gedanken über einen Punkt gemacht, den so viele bei diesen Arten von Fernunterricht kritisieren.
Das ist der Punkt, dass die Schüler sich Dinge falsch aneignen könnten ohne das zu bemerken. Also, dass man sich die Videos ansieht und die Anweisungen befolgt, trotzdem aber keine Kontrolle von dem Lehrer hat.
Das bedeutet, man benötigt einfach immer wieder jemanden, der dann einfach mal drüber schaut und sagt, was man anders oder besser machen kann.

 

Wie kann ich das Problem lösen?

Nur, wie kann ich das Problem lösen? Vor allem ging es mir darum eine Lösung zu finden, die für den Schüler und für mich so einfach und gerade auch günstig wie möglich ist. Ich wollte auch, dass die Flexibilität, die dieser Online-Unterricht bietet nicht verloren geht.
Seminare sind ja schön und gut. Aber sind diese so leicht zu finanzieren? Ist es auch für jeden Möglich an den festgesetzten Terminen aus jedem Ende der Welt herzukommen? Also das fällt schon mal komplett weg
Da gibt es ja noch Skype. Aber ganz ehrlich. Wer will das wirklich? Ich habe seit der Gründung meiner Musikschule Skype-Unterricht angeboten aber keinen einzigen erlebt, der auch ein zweites Mal Lust darauf hatte. Weil da trotz, dass es live ist so eine „Distanz“ herrscht und es sich einfach irgendwie komisch anfühlt. Dadurch, dass der PC und die Kamera meistens auf dem Tisch stehen, ist eine richtige Körperhaltung fast nicht möglich, wenn man trotzdem im Bild bleiben möchte. Dann gibt es ständig Verbindungsprobleme und wenn nicht, dann ist die Bildqualität grottenschlecht. Am schlimmsten ist aber die verzögerte Übertragung von Bild und Ton, da folgen den Bewegungen dann erst ein paar Millisekunden oder gar Sekunden die Töne. Zudem ist man zeitlich auch nicht flexibel. Für mich also bei Weitem keine akzeptable Lösung.
Das alles wollte ich vermeiden und eine Möglichkeit finden, die so gut wie keine Nachteile hat, aber alle viele Vorteile bietet, die man bei einem Live-Panflötenunterricht mit einem Lehrer auch hat!

 

Die Idee vom Video-Feedback

Also kam ich nach wenigen Überlegungen auf eine geniale Idee: und zwar, dass der Schüler ja ein Video von sich aufnehmen könnte in welchem er ein Lied (oder auch Übungen) spielt und es mir dann einfach zusendet. Ich schaue mir das Video an und erstelle einfach ein Feedback-Video, indem ich ganz individuell auf seine Spieltechnik eingehe. Und sende es wieder an ihn zurück.

 

Video-Feedback ist genial!

Weißt du warum das so genial ist? Weil es extrem effektiv ist! Du benötigst für alles Drum und Dran nur einen Zeitaufwand von ca. 10 Minuten. Du kannst das Video erstellen, wann du es willst. Du bist absolut flexibel und unabhängig. Ich kann mir beim analysieren Zeit lassen und für dich somit ein richtig gutes Video erstellen. Ich bin dabei genau so flexibel. Du kannst dir das Antwort-Video dann so oft ansehen wie du möchtest und hast zudem auch noch eine Dokumentation von deinem Fortschritt. Also du siehst schon, das ist eine wirklich geniale Idee.

 

Wie genau funktioniert das mit dem Video-Feedback?

Ist das aber wirklich so einfach, dass jeder es tun kann? Auch für Menschen, die absolut keine Ahnung von Technik haben? Ja, das ist es!
Es funktioniert folgendermaßen:
1. Du suchst dir ein Lied aus, das du aufnehmen möchtest.
2. Du erstellst ein Video davon, wie du das Lied spielst (dazu reicht ein Smartphone, eine Digitalkamera oder auch eine Webcam)
3. Dann kopierst du das Video auf deinen Computer und sendest es mir per Mail zu
4. Ich lade das Video herunter, analysiere es und erstelle ein Video für dich, das ich dann per Mail an dich sende.
5. Du ladest das Video runter und kannst damit lernen

Das ist doch wirklich einfach. Oder?
Ich habe dafür aber nochmal eine ganz genaue Schritt für Schritt-Anleitung erstellt in der ich dir folgende Punkte genau erkläre:

Im Mitgliederbereich kannst du dann jederzeit darauf zugreifen.

 

 

Also ich hoffe, dass du jetzt eine gute Vorstellung davon hast, was das Video-Feedback überhaupt ist und wie es funktioniert. Bestimmt hast du auch erkannt, wie genial dieses Konzept für dich ist und welche Vorteile es bietet ohne dass man irgendwelche wirklichen Kompromisse eingehen muss.

Schreibe einen Kommentar